Wo Sie im Resturlaub Sonne tanken

Wenn es in Deutschland grau und ungemütlich ist, locken Mittelmeerinseln, Portugal und die Kanaren mit milden Temperaturen und blauem Himmel. Und gerade zu Beginn des Jahres gibt es besonders attraktive Reiseangebote.

Griechenland: Sonne schnuppern auf Kreta

Wie wäre es mit Kreta? Die Insel präsentiert sich im Winter farbenfroh mit blühenden Blumen und Tagestemperaturen um 17 Grad. Selbst das Wasser rund um die größte griechische Insel weist noch circa 15 Grad auf – für die ganz mutigen Schwimmer.

In jedem Fall ist das Wetter perfekt für lange Strandspaziergänge. Oder für Stippvisiten in so gewachsenen Orten wie den Hafenstädten Agios Nikolaos oder auch Chania mit seinen venezianischen Adelspalästen und den verwinkelten Gassen.

Vorteil der Nebensaison: Die Zimmerpreise in den Hotels und Pensionen sind günstig. Und bei den Einheimischen kehrt wieder diese typisch kretische Gelassenheit ein. Unbedingt sollten Sie sich mittags oder abends in eine der Tavernen am Mittelmeer setzen und das entspannte Flair genießen!

Sie möchten persönlich informiert werden?

Dann wenden Sie sich an Ihren vertrauten Partner für Versicherungsfragen.
Sie haben noch keinen Ansprechpartner? Hier finden Sie sofort den richtigen Kontakt in Ihrer Nähe.
Unsere Experten sind gern für Sie da!

Kanaren: Reiten, Paddeln, Golfen

Fuerteventura gilt als Insel des ewigen Frühlings und bietet sich geradezu an, den kühlen heimatlichen Gefilden für ein paar Tage den Rücken zu kehren. Wer nicht das Playa-Leben auskosten möchte, wird beim Strandvolleyball aktiv und wagt den Ritt auf einem Kamel.

Auch die Wassersportschulen haben bei Wassertemperaturen um 20 Grad geöffnet und bieten Windsurfen, Stand-up-Paddeln oder Tauchausflüge an. Wer es gemütlicher mag, der schippert im Tretboot über das Wasser, die etwas Sportlicheren können sich Kajaks ausleihen und so die Insel von der Meeresseite aus erkunden.

Sie lieben Golf? Dann kommen Sie ebenfalls auf Ihre Kosten – im Fuerteventura Golf Club mit seinem 18-Loch-Platz. Und auch auf Teneriffa, Lanzarote oder Gran Canaria können sich Golfer auf gepflegte Fairways, Grüns und zum Teil spektakuläre Aussichten freuen.

Auslands­krankenversicherung

Denken Sie bei Reisen auch an Ihren Schutz. Mit der leistungsstarken Auslandsreisekrankenversicherung der DKV ab 9,90 EUR pro Person und Jahr werden Sie im Ausland wie ein Privatpatient behandelt. Für Einzelpersonen oder Familien. Sicher und sorglos auf Auslandsreisen mit einer Dauer von bis zu 8 Wochen.

Malta – einfach filmreif

Der Zwergstaat im östlichen Mittelmeer lockt alle, die außerhalb der Hochsaison Tage ohne Trubel verbringen möchten. Resturlauber bummeln entspannt über die schönsten Plätze von Valletta und treffen dabei auf nur wenig andere Touristen.

Der Archipel – die Republik Malta besteht aus sieben Inseln – ist auch für Bewegungsfreudige interessant, die gern wandern oder in die Pedalen treten. Zudem gilt er mit rund 1.300 Routen als Kletterparadies für Anfänger und Könner gleichermaßen. Gourmets verkosten derweil lokale Weine, feines Olivenöl und andere Spezialitäten der Region.

Der Abstecher nach Mdina ist fast ein Muss. Maltas frühere Hauptstadt, erhaben auf einem Felsplateau gelegen, hat eine rund 4.000 Jahre alte Historie. Man nennt sie die „Stadt der Stille“: Autos sind innerhalb der Festungsmauern tabu.

Geschichtsbegeisterte lassen sich zudem von den Megalith-Tempeln faszinieren. Keiner von ihnen ist jünger als 4.500 Jahre und sie sind UNESCO-Welterbe!

Die Schönheit Maltas ist sprichwörtlich filmreif: Die Insel dient oft als Drehort für internationale Produktionen. So wurden hier etwa einige Szenen der Serie „Game of Thrones“ und der Neuverfilmung von „Das Boot“ gedreht.

Portugal: von Lissabon bis ins Douro-Tal

Die Zeit bis zu den wärmeren Monaten in Deutschland lässt sich bestens mit einem Resturlaub im Westen Europas verkürzen. Da lädt die quirlige Metropole Lissabon mit ihren schönen, alten Hotels mitten in der City, den Fußgängerzonen zum Schlendern und Einkaufen ein. Nicht zu vergessen die berühmte Straßenbahn 28, die die steilen Straßen hinaufrattert. Besser kann eine Stadtrundfahrt zum Minipreis gar nicht sein.

Auf keinen Fall fehlen darf der Besuch einer der mitreißenden Musik-Shows in einem Fado-Lokal. Street-Art wiederum zeigt sich in Lissabon auf ihre ganz besondere Art: Gassen, Lokale, Plätze und Fassaden sind mit bemalten Kacheln geschmückt. Die berühmten Azulejos sind eine uralte Handwerkskunst – gekachelte Kunstwerke sozusagen.

Sehenswert ist auch Porto mit seinem historischen Zentrum. Im Fischerhafen Matosinhos etwa bieten Restaurants fangfrische Meeresfrüchte und Fisch satt – für alle, die Gutes aus dem Atlantik lieben.

Wer einen köstlichen Tropfen mag, erkundet das Douro-Tal. Es ist bekannt für seine besonderen Weine. Gäste können sich sogar direkt auf einem Weingut einmieten, inmitten von Rebstöcken.

Mallorca: Eine Insel blüht rosa-weiß

Es müssen ja nicht immer Badeferien sein: Gerade am Anfang des Jahres präsentiert sich die Baleareninsel von ihrer ganz anderen Seite, ruhig und mit weniger Touristen. Highlight: Im Januar/Februar treibt es die Insel rosa-weiß – bei der Mandelblüte.

Sportliche brechen zu Wander-, Rad- oder Nordic-Walking-Touren auf, zum Beispiel in der Tramuntana mit ihren bis zu 1.445 Meter hohen Bergen. Die Zeit ist ideal, denn schon ab Frühsommer ist es dafür zu heiß.

Und selbst im Winter wartet die beliebte Ferieninsel mit einem großen Kulturangebot auf. Die Palette reicht von Museen und Galerien bis hin zu hochkarätigen Konzerten und Ballett.

Shopping-Fans flanieren durch die Mittelmeer-Metropole Palma mit ihren vielfältigen Geschäften. Besonders Schuhliebhabern bietet sich eine Riesenauswahl.

Und bei über 3.000 Cafés und Restaurants auf der Insel bleibt natürlich niemand hungrig. Wer es edel mag: Sieben Sterne-Lokale (mit acht Michelin-Sternen) stehen zur Wahl. Man tafelt u. a. in stilvoll restaurierten Adelspalästen wie in Palma in dem wunderschönen Restaurant Fera.

Beratung in Ihrer Nähe
Vermittlersuche VERMITTLERSUCHE